Guido Wolf MdL mahnt Verbesserung bei Impfterminvergabe an

Pressemitteilung

02.02.2021, 15:15 Uhr
Guido Wolf MdL und Landrat Stefan Bär im Kreisimpfzentrum Tuttlingen
Guido Wolf MdL und Landrat Stefan Bär im Kreisimpfzentrum Tuttlingen

 

Der Landtagsabgeordnete Guido Wolf hat für die Landkreise Tuttlingen und Schwarzwald-Baar nochmals Verbesserungen bei der Vergabe von Terminen zu Corona-Schutzimpfungen angemahnt. Er sagte am heutigen Montag (2. Februar 2021): „Die Impfstoffknappheit ist das eine, diese ärgert uns alle. Für diese kann der Sozialminister nichts. Was aber nach wie vor nicht rundläuft, ist die Terminvergabe für Impfungen in den Kreiszentren. Die Rückmeldungen, die ich sehr zahlreich aus dem Wahlkreis erhalte, sind immer noch die, dass viele Menschen gar nicht durchkommen oder lange Zeit in den Warteschleifen der Hotline festhängen. Das ist gerade für unsere Region, in sich kein Zentrales Impfzentrum befindet, sehr ärgerlich. Ich habe daher immer wieder Verbesserungen bei der Terminvergabe angemahnt. Heute hat der Sozialminister auf meine nochmalige Nachfrage eine Umstellung auf ein so genanntes Recall-System zugesagt. Die Menschen, so Luchas Erläuterung, sollen statt in den Warteschleifen bleiben zu müssen, zurückgerufen werden. Das wäre eine Verbesserung, die die Menschen in unserer Region verdient hätten. Gerade für Menschen aus dem Ländlichen Raum müssen beim Impfen noch Erleichterungen erreicht werden. Mir stößt auch noch auf, dass wegen der Impfungen derzeit noch viele Menschen viele Kilometer durchs Land fahren. Dabei sollten doch eigentlich Reisen vermieden werden.“