Städtebauförderung 2021

Pressemitteilung

02.02.2021, 17:19 Uhr

 

„Ich freue mich, dass die sechs Städte und Gemeinden im Rahmen der Städtebauförderung einen Zuschuss in Höhe von insgesamt 3,85 Mio. Euro vom Land erhalten. Die Förderung teilt sich folgendermaßen auf: Bubsheim erhält 600.000 Euro für das Erneuerungsgebiet ‚Ortskern‘ und Rietheim-Weilheim bekommt 700.000 Euro für das Erneuerungsgebiet ‚Kirchstraße-Mühlstraße‘. In Spaichingen wird die ‚Stadtmitte II‘ mit 850.000 Euro gefördert und in Tuttlingen die ‚Möhringer Ortsmitte‘ mit 400.000 Euro. Wehingen erhält für sein Erneuerungsgebiet ‚Ortsmitte II‘ 600.000 Euro und Wurmlingen bekommt 700.000 Euro für die dortige ‚Ortsmitte II‘“, erläutert der CDU-Landtagsabgeordnete Guido Wolf.

Seit 1971 leistet die Städtebauförderung in Baden-Württemberg einen bedeutenden Beitrag zur Behebung städtebaulicher Missstände und damit zur Entwicklung von Städten und Gemeinden. „Die Städtebauförderung hat sich in den vergangenen Jahrzehnten in Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg zu einer kommunalen Schwerpunktaufgabe entwickelt. Wir wollen lebendige und lebenswerte Städte und Gemeinden im Land, deshalb unterstützen wir vielfältige städtebauliche Projekte“, ergänzt Guido Wolf MdL.

Mit Finanzhilfen auf Rekordniveau in Höhe von 265 Millionen Euro fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau auch in diesem Jahr städtebauliche Er-neuerungsmaßnahmen. Davon kommen rund 90,7 Millionen Euro vom Bund. Gefördert werden im Städtebauförderprogramm 2021 insgesamt 361 städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen: 49 neue und 289 laufende Maßnahmen, für die die Mittel aufgestockt werden, sowie 23 Einzelvorhaben, die im Rahmen des Bund-Länder-Investitionspakts „Sportstätten“ gefördert werden.