Mit der Kreisärzteschaft im Gespräch

09.11.2020

 

Ich traf mich zu einem Gedankenaustausch mit dem Vorsitzenden der Kreisärzteschaft Tuttlingen, Dr. Matthias Szabo. Im Gespräch erkundigte ich mich unter anderem nach der aktuellen Lage und nach den Belastungen der niedergelassenen Ärzte zu Zeiten der Pandemie. Dr. Szabo berichtete mir von den acht Corona-Schwerpunktpraxen im Landkreis Tuttlingen. Sie seien stark nachgefragt und arbeiteten nicht selten am Limit. Dr. Szabo schätzte die Anzahl der täglich im Landkreis durchgeführten Tests auf ca. 200. In den Räumlichkeiten des Gesundheitszentrums Spaichingen sei eine Fieberambulanz eingerichtet. Inzwischen sei man gut aufgestellt und im Umgang mit der Pandemie erfahrener als zu Jahresbeginn. Dennoch bleibe es ein Kraftakt, denn das tägliche Geschäft in den Praxen dürfe nicht leiden. Ich sprach Dr. Matthias Szabo stellvertretend für die vielen niedergelassenen Ärzte meinen großen Dank aus! Alle gemeinsam hoffen wir darauf, absehbar über einen zugelassenen Impfstoff zu verfügen.